Pieve di Cadora - Treviso

Sonntag, 16.06.2019

Herrlichstes Wetter.  Pieve di Cadore ist ein altes, typisch italienisches Bergdorf und noch sehr ursprünglich.

 

Der Weg ist gut beschildert. Hier führen auch der Hauptradwege Via Claudia Augusta und München - Venedig durch.

Auf den ersten Kilometern geht es auf einer gut ausgebauten Straße 500 Höhenmeter bergab. Immer schön auf die Bremsen achten, die werden bei dem Gefälle gerne schnell heiß.

Das Tal öffnet sich, die Temperaturen steigen nochmals spürbar an. Was macht die italienische Familie an solch einem Sommertag, dazu noch in den Ferien? Alles zusammengepackt, Decke, Badehose, Essen und Trinken, sämtliche Bambini und natürlich die chice Sonnenbrille!

 

Lesestoff gefäliig?

Viele Kanäle bestimmen das Stadtbild in Treviso. Überall liegt der betörende Duft der Lindenblüten in der Luft, selbst an vielbefahrenen Straßen ist er da. Es duftet und blüht, überall wachsen Feigen- und Maulbeerbäume, wie bei uns der Holunder oder anderes Gestrüpp.

Treviso - eine tolle Stadt, empfehlenswert!

Was wäre Italien ohne Gelati!

Treviso - Aquilea

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.